Neubau der Zentralbibliothek

Bei dem Wettbewerb zum Neubau der Zentralbibliothek der Justus-Liebig-Universität Gießen wurde die Arbeit des Architekturbüros Max Dudler von der Jury mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

1.-Preis_Zentralbibliothek_Web_750.jpg

Siegerentwurf des Architekturbüros Max Dudler.
Siegerentwurf des Architekturbüros Max Dudler.
Neubau der Zentralbibliothek der Justus-Liebig-Universität Gießen
Wettbewerbsart Europaweit ausgeschriebener hochbaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb 
Auslober Land Hessen
vertreten durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
vertreten durch die Justus-Liebig-Universität Gießen,
vertreten durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, Niederlassung Mitte
in Abstimmung mit dem Hessischen Ministerium der Finanzen
Stand des Verfahrens Preisgerichtsentscheidung vom 23. März 2016

  

Aus der Erläuterung der Jury:

Ein wohlproportionierter Baukörper unterstützt in seiner Stellung und Orientierung die städteräumlichen Grundlagen des Gestaltungsplans. Die Eingangssituation ist einladend gestaltet. Das daran anschließende lichtdurchflutete Foyer eröffnet den freien Blick in die oberen Geschosse und macht neugierig auf weitere räumliche Erlebnisse im Gebäude. Die nördliche Anbindung ist optimal gelöst. Das Café befindet sich wie in der Auslobung erwünscht diagonal gegenüber der Mensa an der richtigen Stelle.

Der Grundriss zeichnet sich durch eine prägnante strukturelle typologische Idee aus. 20 raumhaltige regelmäßig angeordnete Körper bilden die Tragekonstruktion und beherbergen die verschiedenen Infrastrukturen und schaffen zugleich Ordnung und Orientierung. Es entstehen unverwechselbare Lernorte mit hoher Identifikation für Lernende und Lehrende. Gleichzeitig ermöglicht die intelligente Struktur eine langfristige flexible Veränderung der Institution. (…)