Bundessozialgericht Kassel

Der separate Baukörper im Herzen des modernisierten Bundessozialgerichts steht mit seiner organischen Form im Kontrast zur 30er Jahre-Architektur des Altbaus.

Bundessozialgericht-Kassel_B750.jpg

Bundessozialgericht Kassel
Bundessozialgericht Kassel
Modernisierung des Bundessozialgerichts Kassel
Bauherr: Bundesrepublik Deutschland
vertreten durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, vertreten durch die Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main, vertreten durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, Niederlassung Nord vormals Hessisches Baumanagement
Nutzer: Bundessozialgericht Kassel
Architekten und Generalplaner: PGS Generalplanung Bundessozialgericht: Junk & Reich Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH, Weimar und Hartmann + Helm Planungsgesellschaft mbH, Weimar
Bauzeit: 02/2008 – 12/2009