Bundessozialgericht Kassel

Der separate Baukörper im Herzen des modernisierten Bundessozialgerichts steht mit seiner organischen Form im Kontrast zur 30er Jahre-Architektur des Altbaus.

Bundessozialgericht-Kassel_B750.jpg

Bundessozialgericht Kassel
Bundessozialgericht Kassel
Modernisierung des Bundessozialgerichts Kassel
Bauherr: Bundesrepublik Deutschland
vertreten durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung, vertreten durch die Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main, vertreten durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, Niederlassung Nord vormals Hessisches Baumanagement
Nutzer: Bundessozialgericht Kassel
Architekten und Generalplaner: PGS Generalplanung Bundessozialgericht: Junk & Reich Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH, Weimar und Hartmann + Helm Planungsgesellschaft mbH, Weimar
Bauzeit: 02/2008 – 12/2009