Kasino Statistisches Bundesamt

Im Zuge der Sanierung wurde die Großküche zu einer modernen Cateringküche umgebaut. Dies schaffte Platz für eine zusätzliche Cafeteria und drei Besprechungsräume.

Sanierung Kasino Statistisches Bundesamt_750x360.jpg

Sanierung Kasino Statistisches Bundesamt
Sanierung Kasino Statistisches Bundesamt

Das Gebäudeensemble des Statistisches Bundesamt ist heute ein ausgewiesenes Kulturdenkmal des Landes Hessen. Das Kasino versorgt als Kantine die Mitarbeiter des Statistischen Bundesamts und externe Besucher mit ca. 1.000 Essen pro Tag.

Bewahrung des ursprünglichen historischen Charmes
Die Sanierung des 1953 bis 1956 erbauten Kasinos sollte den ursprünglichen historischen Charme des Gebäudes erhalten. In enger Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen galt es, denkmalpflegerische und energetische Aspekte abzuwägen und ein Konzept zu entwickeln, das beiden Anliegen gerecht wird. Aufgrund der Vorbildfunktion von Baumaßnahmen des Bundes sollten die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) deutlich übertroffen werden.

Originalbauteile erhalten
Wo möglich wurden Originalbauteile, wie der Kalksteinbelag im Foyer, die Treppenanlage oder das Wandmosaik im Speisesaal erhalten. Die aus der Bauzeit vorgefundenen Oberflächenfarben an Wänden und Türen wurden ins neue Gestaltungskonzept integriert.
Entstanden ist Gebäude, das den modernen Anforderungen gerecht wird und dennoch seinen ursprünglichen historischen Charme bewahrt hat.

Bauherr: Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, vertreten durch die Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main, vertreten durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, Niederlassung West
Nutzer: Statistisches Bundesamt Wiesbaden
Architekten: a|sh – sander.hofrichter architekten, Ludwigshafen
Bauzeit: 09/2015 – 04/2018