Was ist Standortmanagement?

Das Land Hessen ist ein attraktiver Mieter. Je nach Dienststelle und Standort schließen wir längerfristige Mietverträge ab, die Vermieter können sich auf einen insolvenzsicheren Mieter ohne Zahlungsausfall verlassen.

Auf der anderen Seite erwarten wir auch viel von unseren Vermietern: Selten mieten wir ein Bürogebäude, wie es steht und liegt. Die spezifischen Anforderungen unserer Nutzer, insbesondere wenn wir an Polizei- oder Justizdienststellen denken, muss das Gebäude erfüllen, was vermieterseits häufig nicht unerhebliche Investitionen verlangt.

In diesem Spannungsfeld bietet das Standortmanagement unseren Nutzern eine umfassende Dienstleistung an. Wir nutzen unsere Marktkenntnis und Marktposition, um ein passendes Objekt zu einem wirtschaftlichen Preis zu finden. Wir verhandeln den Mietvertrag und sorgen dafür, dass alle funktionalen Anforderungen der Nutzer erfüllt werden.

Wir ermöglichen unseren Nutzern so, sich auf ihre Kernaufgaben zu beschränken und unterstützen sie in ihren Überlegungen zur Optimierung ihrer Verwaltungsorganisation, sofern damit Standortveränderungen verbunden sind.

Darüber hinaus haben wir aber selbstverständlich immer den Blick für die Landesinteressen über einzelne Nutzer- oder Ressortinteressen hinaus. Deshalb prüfen wir vor einer Neuanmietung immer, ob sich geeignete Leerstände in landeseigenen Immobilien oder in langfristig angemieteten Objekten befinden. Dadurch gelingt es uns, die Leerstandsquote regelmäßig unter 2 % zu halten.

Auf aktuelle Anforderungen reagieren wir schnell: Wir sind stolz, dazu beigetragen zu hben, dass das Land Hessen in kurzer Zeit zahlreiche Unterbringungskapazitäten für Flüchtlinge schaffen konnte. Diese Aufgabe wird uns auch noch weiter begleiten.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff (z.B. KFZ anmelden) ein.