Baumaßnahmen auf der Burg Breuberg

Auf der Burg Breuberg im Odenwaldkreis beginnen Anfang März 2016 Sanierungsarbeiten am Bergfried und an der dort befindlichen Zisterne. Der schlechte Zustand der Sandsteinquader und die durch Rostsprengung stark beschädigte Zisterne machen die Sanierung erforderlich. Neben den Steinmetzarbeiten werden Zimmermanns-, Putz-, Maler- und Fensterbauarbeiten ausgeführt. Für die Dauer der Sanierungsarbeiten wird der Bergfried eingerüstet und ein provisorischer Treppenturm zur Verbringung der Baumaterialien errichtet. Die Baumaßnahme wird nach heutiger Planung bis voraussichtlich Ende Mai 2016 andauern. Während der Arbeiten wird lediglich der Bergfried für das Besucherpublikum geschlossen bleiben. Das Museum und die Jugendherberge sind von der Baumaßnahme nicht betroffen und bleiben weiter geöffnet.

Für diese Baumaßnahme an der Burg Breuberg stellt der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) ein Budget von rund 208.000 Euro zur Verfügung.

Die im Eigentum des Landes Hessen stehende und vom LBIH verwaltete Burg Breuberg, gehört mit ihrer über 850-jährigen Geschichte zu den größten und am besten erhaltenen Burgen im süddeutschen Raum. Die sogenannte Kernburg stammt aus dem 12. Jahrhundert. Die eindrucksvolle Burganlage zählt zu den touristischen Highlights des Odenwaldkreises.

Pressestelle: Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen
Pressesprecher: Alexander Hoffmann-Glassneck
Telefon: +49 611 89051-404
Fax: +49 611 89051-111
E-Mail: presse@lbih.hessen.de

Hessen-Suche