Campus Center der Universität Kassel gewinnt Deutschen Fassadenpreis VHF 2015

Am 01. Oktober 2015 ist das Campus Center der Universität Kassel im Rahmen einer festlichen Verleihungsveranstaltung im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main mit dem Deutschen Fassadenpreis für VHF 2015 ausgezeichnet worden.

Deutschen-Fassadenpreis2015a_750.jpg

Das Team von raumzeit Architekten nahm den Deutschen Fassadenpreis für VHF 2015 gemeinsam mit Vertretern des hbm und der Universität Kassel entgegen.
Das Team von raumzeit Architekten nahm den Deutschen Fassadenpreis für VHF 2015 gemeinsam mit Vertretern des hbm und der Universität Kassel entgegen.

Die Jury unter dem Vorsitz von Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur, entschied sich für den Entwurf des Berliner Architekturbüros raumzeit und lobte die „prägnante und bildhafte Komposition“ der Fassade. „Mit einer gebauten Schnittfigur, welche das Innenleben dieses Hauses mit seinen unterschiedlichen Raumkonfigurationen abbildet, entwickelt das neue Campus Center einen prägnanten, zeichenhaften Auftritt,“ begründete Reiner Nagel in seiner Laudatio die Entscheidung des Preisgerichts.
 
Das Campus Center der Universität Kassel bildet die neue Mitte des Campus Holländischer Platz und verbindet Lehre und Service unter einem Dach. Der kompakte Bau auf fünfeckigem Grundriss beherbergt auf knapp 5.000 Quadratmetern sechs Hörsäle und Seminarräume sowie die zentralen Beratungseinrichtungen der Universität und des Studentenwerks.
 
„Ich freue mich über die Entscheidung der Jury“, erklärte Christian Tasch, verantwortlicher Projektleiter beim Hessischen Baumanagement (hbm). „Durch die Rücksprünge und die schräg angeordneten Glasflächen der ansteigenden Hörsäle erhält die Fassade Lebendigkeit und einen starken, einzigartigen Charakter. Der an sich massive und im Vergleich zur Umgebungsbebauung hohe Baukörper erfährt hierdurch eine gewisse Auflösung.“
 
Seit 1999 lobt der Fachverband vorgehängte hinterlüftete Fassaden (FVHF) den Deutschen Fassadenpreis für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) aus. Gewürdigt werden Architekten und Bauherren für gestalterisch, technisch und wirtschaftlich exzellente und nachhaltige Fassadenlösungen. Das Hessische Baumanagement zeichnete bei dem Bauprojekt „Campus Center der Universität Kassel“ für die Projektleitung verantwortlich.

Pressestelle: Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen
Pressesprecher: Alexander Hoffmann-Glassneck
Telefon: +49 611 89051-404
Fax: +49 611 89051-111
E-Mail: presse@lbih.hessen.de