Glasfassade wird eingebaut

Arbeiten auf der Zielgerade – Eröffnung voraussichtlich im Sommer

MHK_Einbau Glasfassade Pavillon Siebenbergen_Foto Andreas Fischer_003_480x360_web.jpg

Am Pavillon Siebenbergen bauen Arbeiter derzeit die Glasfassade ein – insgesamt geht es um 65 Quadratmeter Fensterfläche.
Am Pavillon Siebenbergen bauen Arbeiter derzeit die Glasfassade ein – insgesamt geht es um 65 Quadratmeter Fensterfläche.

Kassel. Mit dem Einbau der Glasfassade gehen die Arbeiten am Pavillon Siebenbergen auf die Zielgerade. Arbeiter haben in diesen Tagen damit begonnen, die Glaselemente der Fassade zu installieren. Das Gebäude am Rand der Karlsaue soll voraussichtlich im Sommer dieses Jahres eröffnet werden. Der Pavillon ist ein gemeinsames Projekt der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) und des Landesbetriebs Bau und Immobilien Hessen (LBIH).

Insgesamt 65 Quadratmeter Fensterfläche werden an dem Gebäude angebracht, aufgeteilt auf einzelne Segmentglasbauteile, die jedes für sich maßgefertigt wurden. Nach dem Einbau der Glasfassade erfolgen der Innenausbau sowie die technischen Installationen.

Der Pavillon an Kassels beliebter Blumeninsel soll perspektivisch einen Gastronomiebetrieb beherbergen. Außerdem werden der Kassenbereich der MHK sowie ein Museumsshop mit auf die Insel abgestimmten Produkten einziehen. Insgesamt werden in den neuen Pavillon sowie in die Sanierung und den Umbau des bisherigen historischen Kassenhauses und in den Neubau eines Haustechnik-Gebäudes rund 1,2 Millionen Euro investiert.

Pressestelle: Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen
Pressesprecher: Alexander Hoffmann
Telefon: +49 611 89051-404
Fax: +49 611 89051-111
E-Mail: presse@lbih.hessen.de

Hessen-Suche