Schild vor einem Gebäude mit der Aufschrift: " LBIH Landesbetrieb Bau und Immobilien Zentrale"

Der LBIH auf einen Blick

Lesedauer:2 Minuten

Wer wir sind…

Der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) übernimmt im Auftrag des Landes Hessen Aufgaben im Bau-, Standort- und Gebäudemanagement. Seine Stärke: Als Komplettanbieter leistet der LBIH alles aus einer Hand – effizient und serviceorientiert.

Was wir tun…

Als kompetenter Know-how-Träger im Baugeschäft umfasst unser Spektrum die ganze Bandbreite staatlicher Hochbauprojekte, etwa Verwaltungsgebäude, Justizvollzugsanstalten, Gerichte, Polizeipräsidien, Hochschulbauten, Bibliotheken, Museen und Staatstheater. Der LBIH realisiert für den Bund außerdem die zivilen und militärischen Bauvorhaben in Hessen.

Effektives Standortmanagement sichert eine wirtschaftliche Behördenunterbringung. Im Gebäudemanagement bearbeitet der LBIH die infrastrukturellen, technischen und kaufmännischen Aufgaben rund um die Immobilie. Wenn landeseigene Immobilien nicht mehr benötigt werden, kümmert sich der LBIH um die Vermarktung.

Sie finden uns…

Neben unserer Zentrale in Wiesbaden sind wir mit unseren Niederlassungen in Kassel, Fulda, Gießen, Wiesbaden, Frankfurt und Darmstadt sowie einer Neubauleitung Paul-Ehrlich-Institut in Langen hessenweit vertreten. Unser Ziel: Kurze Wege zu den Kunden.

Unsere Dienst- und Fachaufsicht…

Der LBIH untersteht der Dienst- und Fachaufsicht des Hessischen Ministeriums der Finanzen (HMdF). Bei der Erledigung der Bauaufgaben des Bundes obliegt die Fachaufsicht den zuständigen Bundesministerien und der Bundesbauabteilung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main (OFD).

Unser wertvollstes Kapital…

Mit rund 2.300 Mitarbeiter*innen verantwortet der LBIH ein jährliches Bauvolumen von rund 500 Millionen Euro. Zudem betreut der LBIH landesweit rund 1.800 Gebäude mit einer Gesamtfläche von circa 3,2 Millionen Quadratmetern.

Was uns wichtig ist…

  • Kundenzufriedenheit
  • Effiziente Bewirtschaftung und Verwaltung der lmmobilien
  • Zukunftsweisende Gestaltung unserer architektonischen Umwelt
  • Schutz und Erhalt von historischen Gebäuden
  • Respektvoller Umgang mit Natur und Umwelt
  • Deckung der Aufwendungen durch Betriebserlöse
  • Reduzierung und effektive Nutzung der Gebäudeflächen
  • Sicherung der Werterhaltung des Anlagevermögens
  • Optimierung des Grundstücksverkaufs
  • Gewährleistung der Arbeitssicherheit, des Arbeitsschutzes und des Brandschutzes